meisterbaecker-header

Brote aus echtem Natursauerteig –
ehrliches, unverfälschtes Handwerk!

Unsere Brote und Backspezialitäten werden täglich frisch nach alter Tradition und nach überlieferten Rezepten hergestellt. Besonderen Wert legen wir dabei auf ausgesuchte, beste Rohstoffe aus der Region und auf das besondere handwerkliche Geschick unserer Bäcker.

Erfahrung und Tradition haben gezeigt, dass Qualität und Geschmack umso besser sind, je natürlicher die Herstellungsweise ist. 

Deshalb stellen wir seit 3 Generationen unsere Brote  mit einem 3-Stufen-Natursauerteig her, dieser wird mit langer Reifezeit geführt. Es dauert 24 Stunden bis der Teig fertig ist. Diese langen Teigführungen geben dem Brot den feinsten Geschmack, garantieren Genuss, Frische und Natürlichkeit.

Wir bevorzugen bei den Weizenteigen eine lange Teigführung und verwenden einen Weizenvorteig.

Nicht nur zum Frühstück…..

Französische Croissants – traditionell hergestellt

Meisterstücke der Backkunst nennt man Sie.
Das Croissant ist ein beliebtes französisches Frühstücksgebäck.

Die Geschichte des Croissants:

Laut umstrittener Überlieferung sollen Croissants ursprünglich in Österreich nach der Belagerung Wiens durch die Türken im Jahre 1683 entstanden sein. Weil die Bäcker in der Stadt schon früh morgens aufstehen mussten, bemerkten sie als erste , dass die Türken sich an den Stadtmauern zu schaffen machten und schlugen Alarm. Dadurch sollen Sie maßgeblich zur Rettung Wiens beigetragen haben. Zur Erinnerung an dieses Ereignis erfanden sie das Croissant, in Anlehnung an das türkische Feldzeichen in Form des Halbmondes.

In Frankreich, so wurde überliefert, wurden Croissants durch Maria Antoinette, eine Tochter der österreichischen Kaiserin Maria Theresia, populär. Das Hörnchen wurde damals in Frankreich nach der Sichelform des zunehmenden Mondes benannt.

Wie zuverlässig dieses auch sein mag, das erste Mal wenn man in ein traditionell hergestelltes Croissant beisst, so ist es himmlich!

Die Herstellung unserer Croissants:

Unsere Croissants sind  traditionell französisch hergestellt. Um für Sie die tägliche Qualität zu liefern, verwenden wir nur die besten Rohstoffe, das Mehl kommt aus Frankreich, es wird die beste Butter verarbeitet und natürlich bedeutet das herstellen unserer Croissants noch immer reine Handarbeit .

Selbst der Teig für das Croissant reift 24 Std. bevor er mit der guten Butter vereinigt wird.

Klassiker aus Hefeteig –
Abwechslung für den Gaumen

Wir stellen unseren Hefeteig rein traditionell her. Es wird nur mit den besten ausgewählten Rohstoffen gearbeitet.

Der Hefeteig wird mit natürlicher Hefe hergestellt. Die Bedeutung der Hefe als Treibmittel für den Teig ist von alters her bekannt. Schon in der Antike war man sich der Wirkung der Hefe bewusst, allerdings standen damals nicht unsere heute so sicheren und bewährten Backhefen zur Verfügung, sondern nur die wilden Hefen. Das machte das Backen nicht unbedingt sicher und zuverlässig. Auch als die Bäcker sehr viel später die sogenannten Bierhefen der Brauer für ihre Kuchen verwendeten, waren die Backergebnisse nicht immer von Erfolg gekrönt. Ein Sprichwort aus dieser Zeit lautete  „Backen und Brauen gelingt nicht immer!“

Auch die Vielfalt der damals gebackenen Leckereien war sehr begrenzt. Zu den Klassikern der Hefegebäcke zählen aber sicher unter anderem Zöpfe, Streuselkuchen, Christstollen und Gugelhupf.

Die Klassiker der Bäckerei Preißing sind:

  • Unser Frühstücksgebäck-Hefehörnchen
  • Rosinen-, Schokobrötchen
  • Zöpfe
  • Kölner Streuselkuchen in vielen Varianten
  • Hefeteilchen
  • Berliner
  • Apfelberliner
  • Plundergebäcke
  • Kirchplunderteilchen
  • Nußpuddingschleife
  • und vieles mehr

Ab dem 17. Jahrhundert wurden für diese Gebäcke die ersten Metallformen verwendet. Heute stehen uns Kuchenformen und Backbleche zu Verfügung. Aber nicht allein die Form macht ein wohlschmeckendes Gebäck aus, sondern auch die besten Rohstoffe, ein traditionell hergestelltes Rezept und unsere Bäcker die dieses mit Handarbeit herstellen.

Unser Hefeteig besteht aus Weizenmehl, guter Butter, Hefe, Zucker und Milch. Dieser wird vielseitig weiterverarbeitet z.b. Plunderteig , Blätterteig und auch zu unseren eigenhergestellten Berlinern.

Unser Vinschgauer –
die super frische Spezialität!

Wir backen unser Brot mit besonderen Zutaten aus der Natur.

Für das Vinschgauer verwenden wir Brotklee, der frisch vom Bauern geerntet wird. Dieser Brotklee wird zeitnah in unserer Neuwieder Backstube verarbeitet. Der Teig wird mit dem Brotklee veredelt – unser Bäckermeister Jens Preißing nennt es „dem Teig seine Seele geben“. Dieses besondere Rezept und die handwerkliche Produktionsmethode machen den Unterschied, denn Qualität zahlt sich aus!